AGB

 

1. Allgemeines

Die Anmeldung ist gleichzeitig die Bestätigung Ihrer Buchung und verpflichtet zur vereinbarten Zahlung.

 

2. Angebot

Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Das jeweilige Ferienangebot verliert mit Ablauf der Ferien seine Gültigkeit.

 

3. Anmeldung und Zahlung

Eine Bestätigung Ihrer Buchung erhalten Sie direkt nach der Anmeldung online oder vor Ort. Es ist ebenfalls möglich am 1. Tag der Reitfreizeit zu bezahlen.
Bei den Ferienprogrammen ist die Zahlung vor Beginn des ersten Tages zu leisten. Werden ein- oder mehrere Ferientage nicht in Anspruch genommen, so erfolgt keine Rückerstattung bzw. Vergütung.

Bei Nichtteilnahme, gleich aus welchen Gründen, werden Bearbeitungs- und Reservierungsgebühren pauschal und pro Kind und pro gebuchter Woche in Höhe von 50,00 Euro erhoben.

Sollte durch höhere Gewalt (z.B. Erkrankung der Pferde und Ponys) das Reiten oder andere Teilbereiche der Reitfreizeit nicht stattfinden können, so werden wir die Reitfreizeit daraufhin abstimmen, Ihrem Kind/Kindern dennoch eine schöne Ferienreitfreizeit zu bereiten. Änderungen vorbehalten.

 

4. Kindergeburtstage

Sollte der Termin bei Krankheit nicht rechtzeitig abgesagt oder verschoben worden sein, müssen wir leider eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 Euro erheben.

 

5. Voltigieren

Sollte ein Kind krank werden oder anderweitig verhindert sein, bekommt es dann einen Gutschein, wenn mindestens 24 Stunden vorher abgesagt wurde. Ansonsten verfällt die Einheit.

 

6. Kinder bringen und abholen

Die Kinder werden bei allen Ferienangeboten morgens zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr gebracht und abends bis spätestens 16.00 Uhr abgeholt.

 

7. Kleidung

Kleidung wird nicht gestellt: Der Wetterlage entsprechend sollten die Kinder Kleidung zum Wechseln mitbringen. Falls Ihr Kind keine Reitkleidung besitzt, sollte es zum Reiten eng anliegende Hosen ohne klemmende Nähte und knöchelhohe Schuhe oder Gummistiefel tragen. Anstatt einer Reitkappe kann auch ein Fahrradhelm getragen werden. Bei Kursen, die mit einer Prüfung abschließen, muß ein Reithelm getragen werden.

 

8. Mittagessen

Das tägliche Mittagessen (selbst mitgebrachte Speisen) bei Ferienprogrammen wird in der Gemeinschaft zubereitet. Je nach Absprache wird gekocht oder gegrillt.

 

9. Einhaltung der Betriebsordnung

Auf dem Gelände von Gut Rodeberg ist die Betriebsordnung zu beachten.

Bei Verstoß oder Nichteinhaltung kann ein Platzverweis ausgesprochen werden.

 

10. Einhaltung der Reitordnung

Es gilt auf dem Gelände von Gut Rodeberg die Reitordnung zu befolgen.

Bei Verstoß oder Nichteinhaltung kann ein Platzverweis ausgesprochen werden.

 

11. Einhaltung der Stallordnung

Es gilt auf dem Gelände von Gut Rodeberg die Stallordnung einzuhalten.

Bei Verstoß oder Nichteinhaltung kann ein Platzverweis ausgesprochen werden.

 

12. Gefahr oder höhere Gewalt

Um die Sicherheit von Mensch und Tier zu gewährleisten behält sich der Betreiber von Gut Rodeberg vor, den Hof bei Gefahr oder höherer Gewalt und sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, zu schließen. Die dabei entfallenen Leistungen werden im Rahmen der Vertragspflicht soweit möglich nach erbracht. Ein finanzieller Ausgleich wird nicht gewährt oder erstattet.

Eine Benachrichtigung über die Schließung erfolgt, wenn Kontaktdaten wie z.B. eine E-Mailadresse vorliegen

 

13. Datenspeicherung

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 

14. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist der Sitz von "Gut-Rodeberg". Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.